Chronicle, Info, Inquiry, News, Petition, Warning, Wisdom

Fixierung tobender Internierter

Ich habe das auch mal erlebt in einem krankenhaus in Macôn, einen tag und eine nacht lang, das war die hölle auf erden, die reinste qual. So schlimm hab ich ich mich sonst nur noch im beinahe delirium mit hohem fieber gefühlt.

Und zwar hab ich davor weder mich selbst noch irgend jemanden anderen bedroht oder gefährdet. Das scheinen die 100 % aus reiner vorsicht und vielleicht zur beobachtung und prüfung mit mir gemacht zu haben.

Normalerweise ist der mensch den ganzen tag in bewegung und auch nachts dreht man sich oft im bett von einer seite auf die andere. Das ist bei dieser art fixation, wo man auf dem rücken liegend mehrfach ans bett gegurtet und fest gezurrt wird, beinahe unmöglich. Die arme und der kopf haben ein paar zentimeter freiheit, das ist alles. Die gurte drücken nachts beinahe unerträglich, vor allem dort wo man drauf liegt. Ich habe mich vor schmerzen gewunden und geschrien.

Zwei bis drei stunden kann man das wahrscheinlich ohne allzu großes leiden durchstehen, aber dann wird es mit jeder weiteren stunde unangenehmer und bald schmerzhaft und unerträglich. Unartgerechte menschenhaltung kann man das besten falls nennen, aber auch als eine eine art folter betrachten.

Ich kann verstehen, dass manche menschen die beherrschung und kontrolle verlieren, aber auch dass sich personal vor solchen menschen irgendwie zu schützen versucht.

Besser wäre es vielleicht, diese menschen bei voller bewegungs freiheit und beobachtung in eine gummi zelle zu sperren. Dort können sie sich austoben und abreagieren. Und ohne irgendwelche hilfsmittel kann sich auch selbst niemand leicht schaden. Und wenn doch, dann trägt er alleine die verantwortung dafür. Es ist humaner, wenn man menschen sich selbst gefährden lässt als sie durch überdosierte medikamente oder spritzen oder andere zwänge zu gefährden. Beides kann schlimmsten falls zum Tod führen.

Wenn der mensch sich dann beruhigt hat, kann man ihn ja ohne probleme wieder raus lassen.

Es gibt aber leider auch feige wachleute, ärzte und pfleger, die lieber patienten und gefangene töten als von ihnen vielleicht sogar zu recht bedroht zu werden. Es gibt keinen menschen ohne irgend eine schuld.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.