Info, News, Petition, Wisdom, Witness

Petition 062 Bitte verzeiht mir

Auch ich bin ein mensch und mache fehler im denken, sprechen und handeln.

Mein größter fehler war wahrscheinlich, dass ich zu wählerisch mit meinen lieben war. Einige von ihnen waren es wert, dass ich mehr für sie getan hätte.

Dass ich mir dann mit einer gestohlenen schwarz weiß roten fahne ein Deutsches Reich gewünscht habe, ist aber nicht grundsätzlich falsch. Jeder mensch darf sich seinen lieblings staat denken und wünschen. Natürlich macht man sich damit alle zum feind, die mit ihrem jetzigen staat zufrieden sind oder gar von ihm profitieren.

Jeder staat hat auch das recht, sich zu schützen durch beobachten und auf die probe stellen seiner gegner. Aber keine gemeinschaft hat das recht, andere auf grund von äußerlichkeiten wie name oder erscheinung zu benachteiligen oder gar zu verbieten oder aus zu schließen.

Dass ich dann einen kirchturm in brand gesetzt habe, weil es mir nicht gelang eine gemeinschaft gleich gläubiger zu finden, war auch nicht richtig, aus heutiger sicht aber verständlich. Von dem verursachten schaden hätte ich mir ein haus bauen können. Und anscheinend habe ich damit auch nachahmer inspiriert.

Schwerere brandstiftung ist aber, wenn dabei wirklich menschen sterben oder unsere lebensgrundlage verbrennt, unsere erde, ihre länder, felder und wälder. Und es gibt immer noch leute, die sich oder uns allen den weltenbrand wünschen. Das nächste mal nehm ich lieber den hammer.

Übrigens habe ich teuer dafür bezahlt und bezahle ich immer noch

  • Schwere belastung meines gewissens
  • Selbstanzeige (alternativ hätte ich auch fliehen können und vielleicht besser sollen?!)
  • 9 monate untersuchungshaft
  • Chronische erkrankung
  • Langwierige behandlung und maßregelung durch psychiater
  • Abhängigkeit von irrig ärztlich irrig verordneten medikamenten mit erheblichen nebenwirkungen auf den körperlichen oder fleischlichen gehirn stoffwechsel mit beeinträchtigung des wahrnehmens, denkens, fühlens und handelns
  • Bevormundung durch eine evangelisch methodistische familie und den deutschen staat Bundesland Baden Württemberg.

Ds beste, was jede gemeinschaft für ihre glieder tun kann, sind einfachere und bessere gesetze und satzungen, nicht besseres aus oder an sehen.

Natürlich gibt es bei jeder änderung eine umverteilung von rechten und pflichten, besitz und eigentum. Einige müssen mehr geben als vorher, andere weniger. Das soll jeder bedenken, bevor er eine änderung wünscht.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.